Steuern: Der Scholz-Irrsinn kommt ab 1. Januar – Verlustverrechnung 20.000 Euro | finanzmarktwelt.de

Ab Januar lebt der Anleger also in dieser neuen schönen Welt[sic!] des Olaf Scholz, dem Sparbuch-Olaf. Der bekennt sich ja stolz dazu nur das Sparbuch als Geldanlage zu nutzen. Also kann man ruhig diese ganzen Derivate-Geschäfte bestrafen, die ja eh nur nutzlose nervige Spekulation sind? Aber was war nochmal mit dem Kapitalmarkt-Standort Deutschland? Wollte die Bundesregierung nicht auch hier seit Jahren etwas tun, damit die Deutschen mehr privat vorsorgen? Mit dieser Gesetzesänderung verpasst man den Anlegern einen weiteren Nackenschlag, auch wenn auf den ersten Blick nur reine Spekulanten betroffen sind.
— Weiterlesen finanzmarktwelt.de/steuern-der-scholz-irrsinn-kommt-ab-1-januar-verlustverrechnung-20-000-euro-187022/

Veröffentlicht von VrilOdin

Ich habe gefühlt und gelesen, bin erwacht und sehe ihr unmenschliches Wesen. Heil Allen Aufrichtigen.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: