Kinderarmut: 44,8 Prozent [in Dortmund-Nette] auf Hartz IV angewiesen

Dortmund-Nette ist ein solches Beispiel. Der jetzt vorgestellte Bericht zur sozialen Lage nennt beängstigende Zahlen. Demnach leben 44,8 Prozent der Kinder in SGB II-Bezug oder anders ausgedrückt: Es sind Hartz IV Kinder. Damit driftet der Ort immer weiter in die Armut ab und ist daher einer von 13 städtischen Räumen im Aktionsplan Soziale Stadt. Dass„Kinderarmut: 44,8 Prozent [in Dortmund-Nette] auf Hartz IV angewiesen“ weiterlesen

Schreckliche Zahlen veröffentlicht: Wieso ist die Kinderarmut bei uns so hoch? | TAG24

Besonders viele Jungen und Mädchen seien in Bremerhaven und Wilhelmshaven von Armut betroffen sowie in den Ruhrgebietsstädten Gelsenkirchen, Herne, Duisburg, Mönchengladbach und Dortmund. … Vor allem bei Freizeitgestaltung und sozialer Teilhabe bestehe eine starke Unterversorgung.  — Weiterlesen http://www.tag24.de/ratgeber/familienratgeber/schreckliche-zahlen-veroeffentlicht-wieso-ist-die-kinderarmut-bei-uns-so-hoch-1586821

Solo-Selbstständige – Unter Verdacht | Volldraht

Ohne Soforthilfe geraten viele Solo-Selbstständige in existenzielle Not. Wer sie beantragt hat, muss nun fürchten, als Betrüger zu gelten. — Weiterlesen volldraht.de/gesellschaft/116-gesellschaft/3667-solo-selbststaendige-unter-verdacht