Lehrer: Impfen kann zu Verhaltensstörungen führen — Gesundheit & Wohlbefinden |Sott.net

In dem Interview mit dem Psychiater Michael Winterhoff [Deutschland verdummt – Gütersloher Verlagshaus] geht es um die hochdefizitäre „emotionale und soziale Intelligenz“ eines Großteils heutiger Kinder und Jugendlicher (50 % seien nach Winterhoff betroffen), was in der Alltagssprache Verhaltensstörungen heißt.

Die jungen Leute seien dank eines falschen Erziehungskonzepts, vor allem seitens der Eltern, auf dem Entwicklungsstand zehn bis 16 Monate alter Kleinkinder verblieben. In der Schule als auch für die Berufsausbildung seien sie kaum noch zu gebrauchen. Als lang gedienter Lehrer (1966 bis 2006), kann ich das nur bestätigen und möchte ergänzen, dass schon jetzt in vielen Schulklassen ein geordnetes Unterrichten kaum noch möglich ist, mit schlimmen Auswirkungen auf die Lernleistungen.
— Weiterlesen de.sott.net/article/13051-Lehrer-Impfen-kann-zu-Verhaltensstorungen-fuhren

Veröffentlicht von VrilOdin

Ich habe gefühlt und gelesen, bin erwacht und sehe ihr unmenschliches Wesen. Heil Allen Aufrichtigen.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: